Vermischte News

01.12.2016 00:00 von Harald Buwert

Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, hat laut der Süddeutschen Zeitung eine „Art Grundeinkommen“ gefordert. Kaeser korrigiert per Twitter über das Siemens Press Office: „Ich fordere kein bedingungsloses Grundeinkommen. Vielmehr sind die bestehenden sozialen Grundsysteme gefordert.“

Gut gemacht ist das kurzerklärt-Video Warum bedingungsloses Grundeinkommen?“ auf tagesschau.de. Und es ergreift Partei für das BGE! Die Aufwertung durch den Namen „Tagesschau“ tröstet über einen inhaltlichen Fehler hinweg: Die 850 Mrd. Euro Sozialausgaben können natürlich nicht komplett eingespart werden.

Ein kurzer Beitrag von Ronald Blaschke beschreibt, wie das Grundeinkommen das Ziel Sozialer Arbeit befördern kann.

Aus einer Kolumne von Jakob Augstein im „Spiegel“: „Trump ist kein Demokrat. Er ist ein Faschist“: Trumps Sieg ist der letzte Beweis dafür, dass die liberale Demokratie in einer existenziellen Krise ist. Sie droht den Kampf mit dem Kapitalismus zu verlieren ... Nach dem Versagen der liberalen Demokratie blüht uns nun ein autoritäres Zeitalter ... Seit über zwanzig Jahren nimmt in den westlichen Staaten die soziale Ungleichheit trotz freier Wahlen immer weiter zu. Jetzt erleben wir eine rechte Revolution. Wer sich ihr hingibt wartet auf Antworten, die er bei den Liberalen nicht fand und die er den Linken nicht zutraut. Man sollte von den Machtlosen keine Verantwortung erwarten, wenn sich die Mächtigen verantwortungslos verhalten. Nach dem Versagen der liberalen Demokratie blüht uns nun ein autoritäres Zeitalter. Trump, Putin, Erdogan, Netanyahu, bald Le Pen - diese Leute werden sich alle gut verstehen. Trumps Sieg ist der letzte Beweis dafür, dass die liberale Demokratie in einer existenziellen Krise ist. Sie droht den Kampf mit dem Kapitalismus zu verlieren.

Zurück

Einen Kommentar schreiben