die Debatte kritisch neu beleben

06.01.2018 01:00 von Harald Buwert

„Ein Grundeinkommen, das sowohl allgemein als auch bedingungslos, also wirklich für jedermann ist, ist kontraproduktiv, da die allermeisten Menschen bei einem Ersatz des heutigen Sozialsystems durch einen Pauschbetrag nicht besser, sondern viel schlechter gestellt werden.“ So argumentiert Jens Berger von den „nachdenkseiten“: Nun beschäftigen wir von den NachDenkSeiten uns ja schon länger kritisch mit dem Thema und ... auch prominente Ökonomen wie Heiner Flassbeck oder der Politikwissenschaftler und Armutsforscher Christoph Butterwegge lehnen ein Grundeinkommen kategorisch ab ... Vielleicht ist es Zeit, die Debatte kritisch neu zu beleben? Denn ein „No-Brainer“ ist das Grundeinkommen ganz sicher nicht ...
Sein Artikel: www.nachdenkseiten.de/?p=41787

Zurück

Einen Kommentar schreiben